Sonntag, 5. September 2010
So, die Implementierung ist soweit fertig. Ich hab noch einige Berechnungsfehler entfernt, den neuen Algorithmus sinnvoll implementiert und schon siehts ziemlich beeindruckend aus:

"alter" Algorithmus:

Material: Apfel
Model: Stanford Dragon
Lights: 1
Light Color (R|G|B): (0.5137 | 1 | 1 )
Radiant Flux (R|G|B): (68 | 68 | 68 )
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048

Material: Apfel
Model: Stanford Dragon
Lights: 2
Light Color (#0): (0.5137 | 1 | 1 )
Radiant Flux (#0): (20 | 20 | 20 )
Light Color (#1): (1 | 0.1294 | 0 )
Radiant Flux (#1): (8 | 8 | 8 )
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048

zufälliges Sampling auf Bildebene:

Material: Apfel
Model: Stanford Dragon
Lights: 2
Light Color (#0): (0.5137 | 1 | 1 )
Radiant Flux (#0): (20 | 20 | 20 )
Light Color (#1): (1 | 0.1294 | 0 )
Radiant Flux (#1): (8 | 8 | 8 )
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048
Random Generator: rand()
SampleBuffer Size: 8192
# Samples: 74
Filtered
Gauss: 1.5

Zufälliges Sampling über die Oberfläche des Models

Material: Apfel
Model: Stanford Dragon
Lights: 2
Light Color (#0): (0.5137 | 1 | 1 )
Radiant Flux (#0): (20 | 20 | 20 )
Light Color (#1): (1 | 0.1294 | 0 )
Radiant Flux (#1): (8 | 8 | 8 )
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048
Random Generator:TA Poisson Disk
SampleBuffer Size: 8192
# Samples: 94
Filtered
Gauss: 1.5

Material: Marmor
Model: Stanford Buddha
Lights: 1
Light Color: (1 | 1 | 1)
Radiant Flux: (20 | 20 | 20)
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048
Random Generator:TA Poisson Disk
SampleBuffer Size: 8192
# Samples: 94
Filtered
Gauss: 1.5

Material: Vollmilch
Model: Stanford Bunny
Lights: 1
Light Color: (1 | 0.4392 | 0.3294 )
Radiant Flux: (52 | 52 | 52 )
Exposure: 1
Gamma: 2.2
ShadowMap Size: 2048 x 2048
Random Generator:TA Poisson Disk
SampleBuffer Size: 8192
# Samples: 94
Filtered
Gauss: 1.5

Die Lichtfarbe ist immer auf 1 normiert, die Angaben zu Radiant Flux sind jeweils in Watt (Lichtleistung) angegeben.

Das Flimmern in den Bildern mit zufälligem Sampling lässt sich durch die Anzahl der Samples noch recht gut in den Griff bekommen.
... link (0 Kommentare)   ... comment

Samstag, 7. August 2010
So langsam nähert sich die Implementierung dem Ende. Hier nochmal nen kleiner Zwischenstand in Bildern:
Direkt zu erkennen ist das neue Feature das ich eingebaut habe: Brüste. Mehr davon gibts wieder hier
... link (0 Kommentare)   ... comment

Donnerstag, 15. Juli 2010
So, nachdem ich rausbekommen habe, dass die letzten Bilder wohl alle falsche Ergebnisse zeigen, hab ich das mal korrigiert und ein paar Sachen hochgeladen die in die richtige Richtung gehn.

hier dazu gibts auch gleich noch nen kurzen Vorgeschmack:
... link (0 Kommentare)   ... comment

Mittwoch, 30. Juni 2010
So, bevor ich jetzt was trinken gehe, hier noch kurz was superaktuelles. Ein erster Screenshot von meiner Studienarbeit.
bald gibts mehr.

Edit (4.7.2010):
Und zwar hier

Kurz zur Erklärung:

Es geht darum eine Technik zu implementieren und zu optimieren, mit der mensch Materialien darstellen kann, die einfallendes Licht nicht nur auf, sondern auch unter der Oberfläche diffus reflektieren (und damit leicht durchscheinend wirken), wie zB. Marmor, Wachs oder Milch.
... link (0 Kommentare)   ... comment

Donnerstag, 30. Juli 2009
So, heute gabs dann das erste mal in Trier richtig Mensaessen. Der Unterschied zu Karlsruhe fällt auf, und zwar deutlich. Nicht nur bekennt sich das StuWe hier konsequent zu Glutamatfreiheit (und bewerben das auch) und kennzeichnet veganes (was angeboten wird) Essen entsprechend, nein, das Essen ist auch noch verdammt lecker (und sieht auch so aus) und günstig (2,35 €). Ich bin begeistert, aber schauts euch an:
... link (0 Kommentare)   ... comment

Dienstag, 26. Mai 2009
Irgendwie krieg ich seit nem Monat nur noch sehr wenig über die wichtigen Dinge mit die in der Welt passieren.

Der Duke, ja genau DER Duke, auf den wir alle seit 12 Jahren gewartet haben wird wohl niemals erscheinen. Das ist wohl auch schon seit Anfang des Monats klar, erfahren hab ich das ehr durch Zufall nebenbei letztes Wochenende. Man und dabei hatte ich mir nach dem Erscheinen von "Chinese Democracy" doch einige Hoffnung gemacht (zumindest nachdem ich festgestellt hatte, das die Welt nicht untergegangen ist). Naja dazu gibts eigentlich nur eins zu sagen:
What are you waiting for, Christmas?
himself


Großartiger Weise hab ich dann natürlich auch noch den Towel-Day (ich berichtete darüber schonmal) verpennt. Eigentlich hatte ich im Vorfeld ja viel Werbung dafür gemacht, um dann natürlich morgens mein Handtuch zuhause liegen zu lassen. Dolle Sache.
... link (1 Kommentar)   ... comment

Mittwoch, 13. Mai 2009
Um mehr Freiraum zu schaffen, haben wir gestern in einer befreienden Aktion den UStA von Müll und insbesondere alten Möbeln befreit. Leider ist wohl noch lange nicht alles weg was könnte, aber irgendwann war auch der Sprinter voll.

Dafür gibts jetzt ein wenig mehr Platz für kleinere Umzugsaktionen:
  • Sitzungszimmer wird in den Thekenraum integriert
  • Im Sitzungszimmer wird es wieder Arbeitsplätze geben
  • Das Niemand-Sieht-Das-Ich-Nicht-Arbeite-Zimmer von S. wird wieder zu einem Beratungsraum und für S. finden wir was anderes nettes.
Letzteres wird noch interessant und eine harte Nuss, aber irgendwie kriegen wir das.
... link (0 Kommentare)   ... comment

Donnerstag, 2. April 2009
Eigentlich hatten M, Q und ich ne verdammt gute Idee für den Headliner beim Unifest. Zumindest wärs ne brauchbare Alternative, falls Metallica absagt. Irgendwie traut sich Q nur nicht so ganz das ganze dann auch bis zum Ende durchzuziehen. Naja was solls, denn:

Das Schlimmste ist wenn das Bier alle ist!
... link (0 Kommentare)   ... comment

Mittwoch, 14. Januar 2009
Machts gut Regionalwissenschaftler, die anderen sog. Fachschaftler wollen euch nicht mehr dabei haben. Ihr seid ja auch nur 40 Leute und müsst daher schon verstehen, dass ihr einfach unnötig seid. Weiter so FiPS, 1 down, 15 to go.

Eine andere leidige Wunde wurde vor kurzem auch mal wieder aufgerissen. Scheinbar geht das Thema einfach nicht vom Tisch. Die Art, wie damit umgegangen wird gefällt mir immer weniger. Erfreulicherweise passiert auch nichts weltbewegendes, aber weitergehen kanns so nicht.
... link (1 Kommentar)   ... comment

Samstag, 13. Dezember 2008
letzte Woche flatterte ein Stapel Weihnachtskarten im UStA herum.
Vorne Innen Hinten

Soweit, so gut. Nette Sache und so. Dazu kam aber wohl ein Brief von Presse und Marketing Abteilung des KIT, der die Aufforderung enthielt, die Karten doch bitte nur an SpenderInnen und potentielle SpenderInnen von Drittmitteln für die Uni zu verschenken. Man hätte meinen können die Uni drückt einen solchen Tatbestand in Briefen gerade an den UStA etwas indirekter aus, aber da liegt man wohl falsch. Lest selbst: Wie darf der UStA Weihnachtskarten des KIT verschenken
... link (0 Kommentare)   ... comment